Zum Hauptinhalt springen
Sammelkorb
  • 0
  • 0

Sammelkorb

Black is beautiful - Granucol® und CarboTec GE

Das Weinjahr 2021 ist in mehr als einer Hinsicht herausfordernd. Aktuell sind die Risiken durch Fäulnis stark zunehmend. Der durch den wechselhaften Sommer notwendigerweise engmaschige Pflanzenschutz kann erhöhte Spritzmittelrückstände (PSM) auf den Trauben zurücklassen. Mit dem Einsatz von Aktivkohle können Fäulnisnoten und unerwünschte Geschmacks- oder Geruchsstoffe sicher entfernt werden.

Das Thema Lebensmittelsicherheit ist neben Nachhaltigkeit beim Verbraucher ein immer wichtigerer Faktor der das Konsumverhalten stark beeinflusst. Belastungen des Leseguts durch Pilzgifte und Spritzmittelrückstände können in der Praxis nicht immer ausgeschlossen werden. CarboTec GE ist als prophylaktische Mostbehandlung zur Adsorption von PSM und anderen Störstoffen, wie zum Beispiel von mikrobiologischen Stoffwechselprodukten entwickelt worden. Es besteht aus einer Mischung von speziell formuliertem Bentonit und einer hochwirksamen GE-Aktivkohle. Die Anwendung von Aktivkohle wird in der Oenologie traditionell eingesetzt, jedoch wird die unspezifische Adsorption quasi als ein „Rundumschlag“  beschrieben. Leider geht dieser schnell zu Lasten der Aromafülle und Mundgefühl. Es ist bekannt, dass sich PSM auch toxisch auf die Hefepopulation auswirken. Eine Dosage von 100 g/100 L CarboTec GE hat eine erhebliche PSM Reduzierung zur Folge.

Auch herkömmliche Aktivkohle bietet ein akzeptables Ergebnis, jedoch bestätigen viele Anwendungen von CarboTec GE im Most die Vorteile bei der sensorischen Qualität der späteren Weine. Die mit CarboTec GE behandelten Moste werden als Wein im Vergleich mit einer konventionellen Aktivkohlebehandlung deutlich besser bewertet.

Anwendernutzen:

  • Einfache Anwendung auf Maische und Most
  • Klärung und Entfernung von PSM und anderen Hemmstoffen in einem Arbeitsgang
  • Keine zusätzliche Verwendung von Aktivkohle nötig
  • Deutliche Aromaschonung
  • Erzeugung reintöniger Weine auch bei belastetem Lesegut
  • Geeignet für Bio– und vegane Weine
  • Bessere und reintönige Gärung
  • Förderung von Starterkulturen für den biologischen Säureabbau durch die Entfernung von störenden Inhaltsstoffen aller Art
     

Dosagen:

  1. Präventive Behandlung zur Sicherstellung einer reintönigen Vergärung:  50 - 100 g/100 L
  2. Lesegut mit leichter Beeinträchtigung (Pflanzenschutzmittel, Fäulnis):  100 - 150 g/100 L
  3. Lesegut mit deutlicher Beeinträchtigung: 
    150 – 200 g/100 L
     

Anwendung von CarboTec GE:

  • Kann direkt auf Maische und Most gegeben werden. Auf gute Durchmischung ist zu achten
  • Fördert die Sedimentation und kann auch bei Flotation eingesetzt werden. Der Pektinabbau durch Enzyme sollte vor dem Einsatz von CarboTec GE beendet sein
  • CarboTec GE sollte vor der Gärung entfernt werden. Zur Mostfiltration und Trubaufarbeitung eignet sich besonders das Erbslöh VarioSan-Verfahren